Dienstag, 31. Mai 2016

[Rezension] Die Schiffe der Waidami

Quelle: Amazon
"Die Schiffe der Waidami" von Klara Chilla

Verlag: CreateSpace Independet Publishing Plattform

Seitenanzahl: 424 Seiten (Taschenbuch)

Preis:  11,99€ - Taschenbuch
           1,99€   - eBook

Erscheinungsdatum: 19.12.2015

                5 von 5 Sterne 





Klappentext/Inhalt: Als Kind vom Inselvolk der Waidami entführt, ist Captain Jess Morgan zu einem Leben als Pirat gezwungen. Über eine Tätowierung ist er auf magische Weise mit seinem Schiff verbunden und teilt mehr mit der Monsoon Treasure, als nur seine Verletzungen. Doch dem Drang nach Freiheit folgend, will er sich von den Waidami lösen, die dadurch ihre uneingeschränkte Macht über die Karibik in Gefahr sehen. Sie senden eine Spionin aus, die widerwillig als Navigatorin an Bord der Monsoon Treasure geht. Schon bald muss sie erkennen, dass die Männer nicht ihren Vorstellungen von blutrünstigen Piraten entsprechen. Trotz aufkommender Zweifel verrät sie Jess. Zur Strafe trennt ihn der Oberste Seher auf schmerzhafte Weise von seinem Schiff. Schwerverletzt und voll Sehnsucht nach der Monsoon Treasure beginnt der Kampf ums Überleben . . .









Auf  Waidami sind die Piraten durch eine Tätowierung ihres Schiffes, durch einen speziellen Dolch, mit ihrem Schiff auf magische Weise verbunden und erhalten so ihre besondere Fähigkeit.
Einer der Piraten ist auch Jess Morgan, der als kleiner Junge aus seiner Heimat entführt und zum Captain erzogen wurde. Als die Seher der Waidami den Verdacht haben, dass Jess Morgan sich von ihnen trennen möchte, schicken sie Lanea als Navigatorin auf die Monsoon Treasure. Dort soll sie Jass Morgen ausspionieren und seinen Verrat an die Waidami überbringen.
Sie versucht ihre aufkeimenden Gefühle für Jess zu unterdrücken und verrät ihn letztendlich.
Als die Waidami ihr in seine Finger bekommt, wird er auf grausame Weise von seinem Schiff getrennt und schwer Verletzt. Doch er möchte sein Schiff zurück und Bairani ein für alle Mal besiegen.

Zu Beginn des Buches hatte ich Schwierigkeiten die Personen auseinander zu halten und auch in welchem Bezug sie zu einander stehen. Das hat sich aber sehr schnell wieder gelegt, da die Personen sehr gut beschrieben wurden. Jess Morgan war mir von Anfang an  sehr sympatisch. Er ist ein gefürchteter und mutiger Pirat, der immer einen Plan im Kopf hat und alles für seine Mannschaft riskiert, auch sein eigenes Leben. Als die Erinnerung an seine Vergangenheit Stück für Stück zurück kehrt, möchte er nicht weiter unter Waidamis Kontrolle stehen und beschließt den obersten Seher Bairani zu töten.
Lanea ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich habe ständig mit ihr mitgefiebert. Als Spionin auf der Monsoon Treasure wird sie sofort vom Anblick von Jess aus der Bahn geworfen und erkennt in ihm den kleinen Jungen, den ihr Vater immer auf der Insel besucht hat. Lanea befindet sich in einem Gefühlschaos zwischen der Anziehung zu Jess, der beginnenden Freundschaft zu seiner Mannschaft,  ihrem Auftrag und dem Glauben an alles was ihr Vater, Tamaka,  ihr über die Piraten erzählt hat.
Der Oberseher Bairani verfolgt natürlich nur seine eigenen boshaften Pläne mit den Piraten der Waidami und nutzt dazu auch die Stärke und mächtige Fähigkeiten seines neuen Schülers Torek aus.

Ich bin absolut begeistert von dem Schreibstil der Autorin - Klara Chilla. Fast alles ist so Detailliert und bildlich beschreiben, so dass ich komplett in die, zum Teil, erschaffene Welt eintauchen konnte. 
Das Buch ist in der dritten Person geschrieben. Da die Kapitel aber zwischen Jess Morgan, Lanea, Torek und auch Cale, Bairani und Laneas Vater wechseln, kann man jeden kennen lernen und auch in seine Gedanken einblicken. 

Ich hätte mir vielleicht zwischendurch etwas mehr Annäherungen zwischen Jess und Lanea gewünscht, aber das war ja nicht der Vordergrund der Geschichte. :)))

Obwohl das Cover sehr Schlicht ist, finde ich es sehr schön.
Alle Details, wie zum Beispiel die Karte im Hintergrund, das Schiff und das Auge, 
welches ich mit den Sehern in Verbindung sehe, passen für mich perfekt zum Inhalt des Buches. 

Fazit: Das war für mich das beste Buch seit langem. Ich hatte Anfangs meine Zweifel zu dem Buch, da ich nicht viel über Piraten und deren Schiffe wusste, wurde aber sehr schnell eines besseren belehrt. Die Autorin hat alles so super beschrieben, dass sogar ich mich orientieren konnte (^^).
Die Geschichte, die Charaktere und vor allem der Schreibstil haben mich gefesselt und nicht mehr losgelassen. Die Spannung hat Klara Chilla sehr gut aufrecht gehalten, so dass es nie langweilig wurde.  Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung. :)

Für alle die fesselnde und spannende Piratenromane mögen, kann ich dieses Buch nur ans Herz legen.





Kommentare:

  1. Ahoy Ira,

    als absoluter Piratenfan MUSSTE ich dieses Buch lesen und wow, ich habe es, genau wie du, einfach nur geliebt. Besonders Jess *-*

    Hach, da kam richtig Fluch der Karibik- Stimmung auf :D

    LG und eine schöne Woche noch, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/04/die-schiffe-der-waidami.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy, Mary
      :D

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Freut mich sehr, dass dir das Buch genau so gut wie mir gefallen hat :)
      Ich fand Jess auch einfach nur toll!!

      Liebe Grüße, Ira
      <3

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Ich freue mich sehr! : )


Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mail-Adresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.